Unternehmen führen – Verantwortung richtig aufteilen

Posted By on 13/11/2015

Wenn ein Unternehmen erfolgreich ist, bekunden oftmals gleich mehrere Manager Interesse, eine leitende Position einnehmen zu wollen. Das dies hauptsächlich über Kontakte geschieht, sollte allgemein bekannt sein, jedoch lassen sich die eigenen Chancen auf eine bessere Ausgangsposition deutlich verbessern, wenn man gewillt ist bestimmte Schritte zu berücksichtigen.

Gemeinsames Projektmanagement

Komplizierter als im Großbetrieb mit mehreren tausend Mitarbeitern, verhält es sich mit der partnerschaftlichen Unternehmensführung. Bereits im letzten Jahr häufig aufgegriffen, etabliert sich die Leitung mithilfe der Ehegattin/des Ehegatten immer besser und wird sogar in ausgesuchten Sachbüchern thematisiert. 2014 veröffentlichten Psychologin Lianne Fravi und die erfolgreiche Unternehmerin Bettina Plattner-Gerber ihren Beitrag, zu einer neuen Generation von Managementkonzepten. ,,Wenn Paare Unternehmen führen“, stieß in eine Nische und hat nach über einem Jahr nichts an Aktualität eingebüßt.

Prozessmanagement Software richtig nutzen

Betrachtet man diese Entwicklung vonseiten des IT-Fachmanns, dürfte dieser wohl aufmerksam zuhören. So ist der Ansatz von einem einheitlichem Prozess- bzw. Projektmanagement nichts neues, die Aufteilung der Prozesse(Aufgaben) unter der Führung zweier Parteien jedoch schon. Um sich dieser ersten Herausforderung professionell stellen zu können, benötigt man neben geeigneter Softwareapplikationen vor allem einen Drang zur Einigkeit, der sich von der Beziehungsebene auch auf den geschäftlichen Bereich übertragen lässt.

Kritik der Leser

In einer Buchvorstellung des Zeitmagazins, schneidet das Werk nur mit mittelmäßiger Benotung ab. Die Gründe dafür sind vielfältig. Einerseits gerade wegen der eher allgemein gehaltenen Aussagen, andererseits wegen des geringen Befragungsradius. Im Buch kommen demnach nur Schweizer Fälle zu Wort, die nicht 1 zu 1 auf andere europäische Staaten projiziert werden können.

In ganz anderer Hinsicht punktet die Fachliteratur bei Familienbetrieben, da die Autorinnen ihre eigenen Beziehungen bereits seit über 25 Jahren führen. Das somit vor allem Familienunternehmen angesprochen werden sollen, sollte jedem potenziellen Interessenten klar sein. Was sich besonders auch in den Kundenrezensionen wiederspiegelt: Bei 5 Lesermeinungen(für einen Amazonbestseller eine erstaunliche niedrige Zahl), wurde durchschnittlich die gleichwertige Bewertung von 5 Sternen vergeben. Gelobt wird, entgegen der Meinung der Zeit-Redaktion, vor allem die ,,Praxisnähe“. Darüber hinaus erscheinen die Fakten ,,wissenschaftlich hervorragend abgestützt“ und mit ,,Interviews“ kommentiert.

Fazit

Grafik zeigt einen Grafen mit einer ansteigenden Kurve.

Mit BPMN 2.0 geht es zum Erfolg

Um Prozesse auch im Familienbetrieb richtig zu managen, benötigt man neben einem harmonischen Zusammenleben auch eine intakte Geschäftsbasis. Prozessmanagement Software spielt dabei ebenfalls eine Rolle und darf auch in einem kleinen Betrieb nicht fehlen. Für genauere Informationen und Tipps zur Auswahl einer geeigneten Softwarelösung, könnt ihr euch unter folgendem Link informieren: BPMN 2.0 Software.